Abbadon

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abaddon (vom hebräisch abad „Untergang, Vertilgung, Abgrund“ über griech. abaton „Grube“) ist ein mächtiger Dämon, der gelegentlich auch mit Satan selbst identifiziert wird[1] [2].

Abbadon wird schon im Alten Testament mehrmals in engen Zusammenhang mit dem Scheol (Hi 26,6 EU; 28,22 EUund Ps 88,11 EU) erwähnt. Im Neuen Testament der Wikipedia:Bibel wird Abaddon als einer der Namen für den „Engel des Abgrunds“ gebraucht.(Offb 9,11 EU). Das griechische Synonym für Abaddon ist laut der (Offb 9,11 EU), Apollyon.

Die Johannes-Apokalypse berichtet, dass nachdem der 5. Engel Gottes (Offb 9,1-3 EU) seine Posaune geblasen hatte, ein Stern vom Himmel fiel, welchem der Schlüssel zum Abgrund überreicht wurde. Dieser öffnete den Abgrund, sodass heuschreckenartige Wesen über die Welt fielen, um Unheil über die Menschheit zu bringen. Als König haben sie den Engel des Abgrund über sich, welcher Abaddon genannt wird. (Offb 9,11 EU) [3]

In der Offenbarung des Johannes ist an späterer Stelle wieder die Rede von dem Engel, welcher den Schlüssel zum Abgrund hat, um dort den Teufel für 1000 Jahre zu binden (Offb 20 EU).

Anmerkungen

  1. Dämonen-Lexikon. Abgerufen am 22.07.2006. (deutsch)
  2. RAFA: Dämonenliste. 2001. Abgerufen am 22.07.2006. (deutsch)
  3.  Gerhard J. Bellinger (Hrsg.): Lexikon der Mythologie: 3100 Stichwörter zu den Mythen aller Völker. Bechtermünz Verl., Augsburg 1997, S. 11.
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Abbadon aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.