Baumsprüche

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Samstag: Rotbuchenwald (Fagus sylvatica)
Sonntag: Gemeine Esche (Fraxinus excelsior)
Montag: Vogel-Kirsche (Prunus avium)
Dienstag: Eiche (Quercus)
Mittwoch: Feldulme (Ulmus minor)
Donnerstag: blühender Ahorn (Acer platanoides)
Freitag: Birkenwald (Betula)

Die Baumsprüche für die den sieben Planeten zugeordneten Planetenbäume wurden von Johannes Hemleben (1899-1984), der Anthroposoph und Pfarrer der Christengemeinschaft war, nach den Angaben Rudolf Steiners erstmals in seiner Schrift Symbole der Schöpfung. Ein Versuch, in den Offenbarungen der Natur zu lesen gegeben und sind in anthroposophischen und waldorfpädagogischen Kreisen weithin bekannt. Sie rufen in dichterischer Form den Zusammenhang zwischen den Planeten und den ihnen zugeordneten Bäumen, den Wochentagen und den jeweils zu pflegenden Tugenden ins Bewusstsein.

Samstag (Sonnabend) - Saturn

Es spricht der bleierne Saturn durch die Bäume des dunklen Waldes, Tannen, Buchen und Zypressen:
O Mensch, fühle die Verantwortung für die Not deiner Zeit und der ganzen Menschheit.
Ergreife mit Innigkeit und Ernst die Aufgabe, die dir das Leben stellt.

Sonntag - Sonne

Es spricht die durchlichtete, hochragende Esche, der Baum der goldenen Sonne:
O Mensch, sei aufrecht und vornehm. Vergeude dich nicht an Unwürdiges.
Sei dir deines Menschenadels wohl bewußt.

Montag - Mond

Es spricht der silberne Mond zur Maienzeit durch den blühenden Kirschbaum, dessen Blüten im Sommer zu Früchten reifen:
O Mensch, verwandle gleich der Pflanze das Untere in das Obere,
läutere die Triebe, werde reif und ernte Lebensfrüchte.

Dienstag - Mars

Es spricht der knorrige Eichbaum, der Diener des eisernen Mars:
O Mensch, wurzle in Tiefen und rage in Höhen.
Sei kraftvoll und stark. Sei Kämpfer, Ritter und Schützer.

Mittwoch - Merkur

Es spricht der quecksilberne Merkur durch das lebendige Wachstum der Ulme und deren geflügelte Samen:
O Mensch, bewege dich, sei regsam, lebendig und schnell.

Donnerstag - Jupiter

Es spricht der Ahorn mit seinen gespreiteten Blättern, der Baum des Jupiter, dem das Zinn heilig ist:
O Mensch, überwinde die Hast und die Hetze in dir.
Suche Stunden der Ruhe, in denen Güte und Weisheit geboren werden können.

Freitag - Venus

Es spricht die kupferne Venus durch die jungfräuliche, weißschimmernde Birke, die schwach wurzelt und viel Licht trinkt:
O Mensch, bilde an Deiner Seele.
In Zartheit bewundere liebend die Schönheit der Welt.

Literatur

  1. Johannes Hemleben: Symbole der Schöpfung. Ein Versuch, in den Offenbarungen der Natur zu lesen, Verlag der Christengemeinschaft, Stuttgart 1931
  2. Joachim Stiller: Planetenanalogien zu den sieben Planeten PDF

Weblinks