Buddha

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Buddha (skrt., m., बुद्ध, buddha, wörtl. Erwachter, Erleuchteter, von ›budh‹ = erwachen; zh. 佛) wird ganz allgemein ein Eingeweihter bezeichnet, der den Zustand der Erleuchtung, im Buddhismus auch Bodhi genannt, erreicht hat. Insbesondere ist damit der historische Buddha Siddhartha Gautama gemeint. Die buddhistische Überlieferung nennt aber auch Buddhas, die in früheren Epochen gewirkt haben. In der Zukunft, nach den Angaben Rudolf Steiners in der 6. nachatlanischen Kulturepoche, wird der kommende Buddha Maitreya wichtige Aufgaben zu erfüllen haben.

Bevor ein Eingeweihter zur Buddha-Würde aufsteigt, hat er in vielen vorangegangenen Inkarnationen als Bodhisattva gewirkt. Ein Bodhisattva ist bis in den physischen Leib, oft auch nur bis in den Ätherleib hinein von einem Erzengel beseelt und sein Bewusstsein ragt bis auf den Buddhiplan, d.h. bis in die Welt der Vorsehung hinauf. Der Name Buddha deutet auf diesen Zusammenhang mit dem Lebensgeist Buddhi hin. Ein Buddha hat nicht nur das Geistselbst, sondern auch Buddhi bereits in hohem Grad ausgebildet.

Die Mission eines Bodhisattvas ist erfüllt, wenn das, was er zu geben hat, restlos zur eigenen menschlichen Fähigkeit geworden ist. Aus eigener menschlicher Kraft hat er vollkommene Weisheit (Prajna) und unendliches Mitgefühl (Karuna) für alles Lebendige entwickelt. Er ist dadurch zum Buddha geworden, dessen Bewusstsein bis zum Nirvanaplan hinauf reicht und dessen Leib zum Sambhoakaya, zum Leib der Vollendung, verwandelt wurde. Noch während seines Erdenlebens hat er Nirwana erlebt und tritt aus dem Rad der Wiedergeburten (Samsara) endgültig heraus und bedarf künftig keiner irdischen Inkarnation mehr. Nach seinem Tod in diesem letzten Erdenleben wirkt ein Buddha nur mehr in ätherischer oder astralischer Gestalt durch den sog. Nirmanakaya in das Erdengeschehen hinein.

Literatur

  1. Rudolf Steiner: Das Lukas-Evangelium, GA 114 (2001)
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.