Calcinatio

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die calcination (lat. Kalzinierung) ist ein alchemistischer Prozess, bei dem die Ausgangssubstanz durch Brennen oder Glühen im Feuer zermürbt, pulverisiert und zu Asche verwandelt wird. Häufig findet dabei auch eine Oxidation statt. Aus chemischer Sicht entstehen dabei Metalloxide, die von den Alchemisten als calces metallorum bezeichnet wurden.

Die calcinatio war oft der erste vorbereitende Schritt bei der Zubereitung des Steins der Weisen, dem dann die solutio folgte, durch die die gebildete Asche aufgelöst wurde, wobei das sog. Mercurialwasser entstand.