Coenraad van Houten

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Coenraad van Houten wurde geboren am 04.02.1922 in den Niederlanden und starb am 28.03.2013 in Überlingen-Bambergen (Deutschland). Er war Autor und anthroposophischer Dozent.

Nach dem Studium der Chemie und Wirtschaftswissenschaften war er tätig in der Wirtschaft. Mehrjährige Tätigkeit als Manager einer Schifffahrtsgesellschaft in Hongkong und Indonesien

Anschließend absolvierte er ein Studium der Sozialpädagogik. Ab 1960 wurde er tätig am Niederländischen Pädagogischen Institut für Organisationsentwicklung (NPI) in Zeist.

Ab 1975 war er am Emerson College in England tätig. Er war Mitbegründer des dortigen Centre for Social Development.

Ausgewählte Werke

  • Der dreigliedrige Weg des Schicksalslernens, Vlg. Freies Geistesleben
  • Erwachsenenbildung als Schicksalspraxis, Vlg. Freies Geistesleben
  • Erwachsenenbildung als Willenserweckung, Vlg. Freies Geistesleben
  • Kreative geistige Forschung. Erweckung des individuellen menschlichen Geistes, Vlg. Freies Geistesleben