Dramensiegel

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dramensiegel finden sich in den Buchausgaben der von Rudolf Steiner geschaffenen und zwischen 1910 und 1913 in München uraufgeführten Mysteriendramen.

Das erste Siegel ist mit der Abkürzung des Rosenkreuzerspruchs beschriftet E D N I C M P S S R: Ex Deo Nascimur, In Christo Morimur, Per Spiritum Sanctum Reviviscimus. Das vierte Siegel trägt die in sich selbst zurücklaufende Inschrift: ICH ERKENNET SICH.

Zur Gestaltung des Siegelbildes für «Die Prüfung der Seele» berichtet die Goldschmiedin Bertha Meyer-Jacobs von einem Gespräch mit Rudolf Steiner:

"Nachdem ich die Siegelzeichnungen oft angeschaut hatte und diese anfingen, sich wie plastisch zu formen, wurde der Wunsch immer stärker, sie in Metall zu bilden. Zuerst war es das Siegel zu ‹Die Prüfung der Seele›, was mich besonders dazu drängte. Zu dieser Zeit wurde die Ausarbeitung eines Schließers von mir gewünscht, und ich empfand, dass in diesem Falle Wertvolles entstehen könnte, wenn es gelänge, aus diesen Formen heraus etwas zu gestalten: das Siegel selbst zu übertragen, war noch nicht beabsichtigt. Als ich Dr. Steiner darum fragte, antwortete er mir: ‹Ja, das machen Sie nur, das würde sehr gut gehen, dieses Siegel ist variabel›. Weiter sagte Dr. Steiner: ‹Beachten Sie das Dick und das Dünn, das Dick und das Dünn›. So sagte er es, zweimal. Ich trug das Buch ‹Die Prüfung der Seele› bei mir. Rudolf Steiner hatte es mir abgenommen und war bei diesen Worten dem einzigartigen Wechselspiel zwischen Zartheit und Fülle der Linien nachgegangen. Weiter sagte er, auf die Stelle deutend, wo in feinen Linien die beiden Motive ineinandergreifen: ‹Und geben Sie acht, dass sich diese Linien hier nicht berühren›. Dann gab er mir das Buch zurück, indem er auf das Siegel wies und sagte: ‹Das ganze Gespräch zwischen Capesius und Strader ist darin enthalten›." (Lit.: R. Steiner: Kleinodienkunst, S 147f)

Literatur

  1. Rudolf Steiner: Vier Mysteriendramen, GA 14 (1998), ISBN 3-7274-0140-0
  2. Rudolf Steiner: Kleinodienkunst als goetheanistische Formensprache, GA K51 (1984), ISBN 978-3-7274-3650-5
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.