GA 168

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
GA168.jpg

Die Verbindung zwischen Lebenden und Toten

Acht Einzelvorträge zwischen dem 16. Februar und 3. Dezember 1916 in verschiedenen Städten

Inhalt (Auswahl)

Das Leben zwischen Tod und neuer Geburt / Die Wesensglieder des Menschen im Leben zwischen Tod und neuer Geburt / Über das Ereignis des Todes und Tatsachen der nachtodlichen Zeit / Wie kann die seelische Not der Gegenwart überwunden werden? Soziales Menschenverständnis – Gedankenfreiheit – Geist- Erkenntnis / Karmische Wirkungen. Einzelschicksale und Menschheitskarma / Die Lebenslüge der heutigen Kulturmenschheit. Okkulte Gesellschaften. Die Notwendigkeit aus wahrem Geist-Erkennen kommender Impulse / Die Verbindung zwischen Lebenden und Toten. Imagination, Inspiration und Intuition / Der Zusammenhang des Menschen mit der geistigen Welt

Literatur

  1. Rudolf Steiner: Die Verbindung zwischen Lebenden und Toten, GA 168 (1995), ISBN 3-7274-1680-7 pdf pdf(2) html mobi epub archive.org rsarchive.org
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.