Gründonnerstag

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Fußwaschung und das Letzte Abendmahl (Altarretabel des Sieneser Doms)

Gründonnerstag (auch Hoher, Heiliger oder Weißer Donnerstag bzw. Palmdonnerstag) ist die deutschsprachige Bezeichnung für den fünften Tag der Karwoche bzw. der Heiligen Woche. An ihm gedenken die christlichen Kirchen des letzten Abendmahles Jesu mit den zwölf Aposteln am Vorabend seiner Kreuzigung.

Allgemeines

Der Gründonnerstag ist der Tag vor dem Karfreitag und zählt zu den drei Kartagen im engeren Sinn. Mit der Vesper beginnt am Abend des Gründonnerstags das so genannte Triduum Sacrum (oder Triduum Paschale), also die Feier der drei österlichen Tage (Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag). Als Gedächtnistag des Letzten Abendmahls und der damit verbundenen Einsetzung der Eucharistie durch Jesus Christus selbst kommt dem Gründonnerstag ein hoher Rang in der Liturgie zu. Da die Kartage aufgrund ihres grundsätzlichen Charakters als Tage der Trauer und des Mitvollzugs der Passion Jesu eine besondere Prachtentfaltung nicht gestatten, seit dem Vierten Laterankonzil aber ein besonderer Bedarf für die Verehrung der Realpräsenz des Leibes und Blutes Christi in der Eucharistie entstanden war, wurde in der katholischen Kirche seit dem 13. Jahrhundert als zweites eucharistisches Hochfest das nachösterliche Fronleichnamsfest am zweiten Donnerstag nach Pfingsten eingeführt, das somit in einer engen Verbindung zum Gründonnerstag steht.

Die Passion Jesu am Gründonnerstag

Jesus betete zum Vater: Laß diesen Kelch an mir vorüber gehen, aber nicht mein, sondern dein Wille geschehe. Er hatte seine Jünger gebeten mit ihm zu wachen, aber sie schliefen ein. Er war allein.

„Und er nahm mit Petrus und die beiden Zebedäussöhne. Und er wurde sehr traurig, und seine Kräfte schwanden ihm. Und er sprach zu ihnen: Meine Seele ist betrübt bis an den Rand des Todes. Bleibet hier und wachet mit mir. Und er ging einige Schritte vorwärts, da fiel er auf sein Angesicht nieder. Und er betete: Mein Vater, wenn es möglich ist, so bleibe mir jetzt dieser Kelch erspart. Aber nicht mein, sondern dein Wille geschehe [...] Und er kommt zu den Jüngern und findet sie schlafend und spricht zu Petrus: Könnt ihr nicht eine Stunde mit mir wachen?“

Matthäusevangelium: 26,39-46 EU, Übersetzung Emil Bock

Siehe auch

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Gründonnerstag aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.