Homo

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Homo (lat., abgeleitet von der indogerm. Sprachwurzel *ghdem-, *gh(d)om-) , die lateinische Bezeichnung für den Menschen, bedeutet irdisch, zur Erde, zur Sippe gehörig. Aus der gleichen Sprachwurzel leitet sich das Wort Humus, die fruchtbare Ackererde, ab. Zugrunde liegt die Ursilbe Hom, von der in der persischen Mythologie auch die Bezeichnung für das Schöpfungswort Honover abgeleitet wird. Im Griechischen entspricht dem das Wort chton = Erde; der alte Name, den die Ägypter ihrem Land gegeben haben, kemi oder chemi (die Wurzel unseres modernen Begriffs «Chemie»), leitet sich ebenfalls davon ab und bezeichnete eigentlich den fruchtbaren Schlamm, den die Nilschwemme regelmäßig zurückließ. Auch die biblische Benennung des ersten Menschen, Adam, das bedeutet rote Erde, weist in dieselbe Richtung.

Es wird mit dieser Bezeichnung darauf hingewiesen, dass sich der irdische Mensch von allen anderen geistigen Wesen dadurch grundlegend unterscheidet, dass er das feste Erdelement in sich aufgenommen hat.