Impulsivität

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Impulsivität ist ein spontanes emotionales Verhalten, bei dem der Betreffende, ohne sich weiter zu besinnen, unmittelbar auf äußere oder innere Anregungen reagiert und darum auch die Folgen seines Handelns in diesem Moment nicht abschätzen kann. Sie entspringen daher auch nicht aus der menschlichen Freiheit. Impulsive Handlungen sind an sich nicht notwendigerweise falsch oder schlecht, oft sogar sehr treffend, aber es fehlt ihnen an Besonnenheit, die Platon zu den vier Kardinaltugenden zählt.