Inspirationsseele

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verwandlung der seelischen Wesensglieder durch geistige Schulung

Durch geistige Schulung verwandelt sich die Verstandes- oder Gemütsseele allmählich zur Inspirationsseele.

In der Verstandestätigkeit hat heute das Eigendenken längst die Ideenwahrnehmung verdrängt, wie sie noch in der griechisch-lateinischen Zeit, namentlich bei Platon, möglich war. Auf dem Weg der geistigen Schulung muss dieses Eigendenken wieder überwunden werden. Gelingt das, öffnet sich die Verstandes- oder Gemütsseele den Inspirationen höherer geistiger Wesenheiten. Die Verstandesseele verwandelt sich dadurch zur Inspirationsseele. Da sich die Verstandes- oder Gemütsseele durch die unbewusste Arbeit des Ich am Ätherleib bildet, wird dieser durch die Umbildung der Verstandesseele zur Inspirationsseele in bedeutsamer Weise weiter verwandelt.

"Dann wissen wir ja aus den Darstellungen der vergangenen Tage, daß sich verwandeln muß auch das Denken selber, welches vorzugsweise ausgebildet wird in der Verstandes- oder Gemütsseele. Wir haben ja gehört, wie das Denken immer mehr und mehr verzichten muß, eigene Gedanken zu entwickeln, wie die menschliche Persönlichkeit immer mehr und mehr das Selbstdenken unterdrücken muß. Wenn es dem Menschen gelingt, das, was er in seinem gewöhnlichen Leben aus seiner Verstandes- oder Gemütsseele gemacht hat, zu unterdrücken, dann geht an den Platz dessen, was als gewöhnliches Denken, als Verständigkeit und auch als gewöhnliches Gemütsleben für den physischen Plan in dem Menschen lebt, die Inspiration, da verwandelt sich die Verstandes- oder Gemütsseele in die Inspirations- oder inspirierte Seele. Die inspirierten Werke der Kultur sind in die verwandelte Verstandesseele herein inspiriert worden." (Lit.: GA 145, S. 177)

Literatur

  1. Rudolf Steiner: Welche Bedeutung hat die okkulte Entwicklung des Menschen für seine Hüllen und sein Selbst?, GA 145 (1986), Zehnter Vortrag, Den Haag, 29. März 1913
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.