Jens Heisterkamp

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographische Skizze

Dr. phil. Jens Heisterkamp, geboren am 7. August 1958 in Duisburg. Studierte Geschichte, Philosophie und Germanistik, Promotion zum Dr. phil. mit einer Arbeit über die Geschichtsauffassung Rudolf Steiners; arbeitete in der anthroposophisch orientierten Heilpädagogik und als Dozent in einem anthroposophischen Jugendseminar, Veröffentlichungen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts und zu ethischen Fragen. Seit 1995 Chefredakteur von Info3 - Anthroposophie im Dialog in Frankfurt am Main. Zugleich Mitinhaber des Info3-Verlags. Er tritt für eine "Liberale Anthroposophie" ein.

Werke (in Auswahl)

  • Jens Heisterkamp: Weltgeschichte als Menschenkunde. Untersuchungen zur Geschichtsauffassung Rudolf Steiners, Edition Spicker Wissenschaft, Gideon Spicker Verlag, Dornach 1989
  • Jens Heisterkamp: Wissen oder Weisheit. Ethische Perspektiven im Zeitalter der Biotechnologie, Edition Tertium, Ostfildern 1997
  • Jens Heisterkamp: Auslaufmodell Mensch? Drei Studien, Amthor Vlg., Heidenheim 2000
  • Jens Heisterkamp: Was ist Anthroposophie? Einladung zur Entdeckung des Menschen, Vlg. am Goetheanum, Dornach 2000
  • Jens Heisterkamp: Unterwegs zu Novalis. Ein literarischer Reiseführer (mit Michael Pechmann), Vlg. am Goetheanum, Dornach 2001
  • Jens Heisterkamp (Hrsg.): Die Jahrhundertillusion. Wilsons Selbstbestimmungsrecht der Völker, Steiners Kritik und die Frage der nationalen Minderheiten, Info3-Verlag, Frankfurt a.M. 2002
  • Jens Heisterkamp (Hrsg.): Kapital = Geist. Pioniere der Nachhaltigkeit: Anthroposophie in Unternehmen. Zwölf Porträts, Info3-Verlag, Frankfurt a.M. 2009
  • Jens Heisterkamp: Anthroposophische Spiritualität: Denken, Meditation und geistige Erfahrung bei Rudolf Steiner. Eine Einführung, Vlg. Mayer/Info3, Frankfurt a.M. 2014

Siehe auch:

Weblinks