Jetzira

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jetzira - die Welt der Formgebung, wie sie im Sefer Jetzira beschrieben wird.

Jetzira, auch Jetzirah oder Yetzirah (hebr. עולם יצירה, Olam Yetsirah, die „Welt der Formgebung“, von יְצִירָה „Bildung, Umformung, Schöpfung“) ist nach den Lehren der jüdischen Kabbala die dritte der vier Welten und entspricht weitgehend der Ätherwelt in der anthroposophischen Terminologie. Am Lebensbaum der Kabbala umfasst Jetzira die drei Sephiroth Nezach (Überwindung), Hod (Mitgefühl) und Jesod (Fundament). Ihr wird das Luftelement und der dritte Buchstabe des Tetragrammatons JHVH (hebr. יהוה ,Jahve), also das Waw (ו), zugeordnet.

Die Kräfte, die in der Ätherwelt Jetzira wirken, werden im Sefer Jetzira, dem ältesten überlieferten Werk der Kabbala, den 22 Buchstaben des Hebräischen Alphabets zugeordnet, die in drei Gruppen gegliedert werden:

Gruppe Buchstaben Zuordnung
3 Mütter ש  מ  א

Aleph, Mem, Schin

Luft – Wasser – Feuer
7 Doppelte ת  ר  פ  כ  ד  ג   ב

Beth, Gimel, Daleth, Kaph, Peh, Resch, Thaw

7 Planeten (von Saturn bis Mond), 7 Wochentage, 7 Pforten der Sinne am menschlichen Haupt: zwei Augen, zwei Ohren, zwei Nasenlöcher, Mund.[1]
12 Einfache ק  צ  ע  ס  נ  ל  י  ט  ח  ז   ו  ה

Heh, Waw, Sajin, Cheth, Tet, Jod, Lamed, Nun, Samech, Ajin, Zade, Qoph

12 Sternbilder (von Widder bis Fische), 12 Monate, 12 Organe des menschlichen Körpers.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die genaue Zuordnung ist allerdings unsicher, da die verschiedenen Ausgaben des Sefer Jetzira dazu sehr unterschiedliche, widersprüchliche Angaben machen.
  2. Bezüglich der Zuordnung zu den Sternbildern stimmen die meisten Ausgaben überein - im Gegensatz zur Zuordnung der Planeten.