Johann Amos Comenius

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Amos Comenius

Johann Amos Comenius (auch Komenius, lat. Iohannes Amos Comenius, tschechisch Jan Amos Komenský; * 28. März 1592 in Südostmähren; † 15. November 1670 in Amsterdam) war ein Philosoph, Theologe und Bischof der Unität der Böhmischen Brüder, vor allem aber der einflussreichste Pädagoge des 17. Jahrhunderts und weit darüber hinaus. Er entwickelte in seiner Didactica magna (Große Unterrichtslehre) die erste systematisch aufgebaute Didaktik als eine „Kunst des Lehrens“, der er zugleich die Mathetik als die „Kunst des Lernens“ ergänzend gegenüberstellte. Sein pädagogisches Hauptwerk ist die Pampaedia (Allerziehung). Bekannt ist auch seine bebilderte Enzyklopädie für Kinder, der Orbis sensualium pictus (Die sichtbare Welt in Bildern).

Siehe auch