Klassenstunden

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erste Klasse der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft

Wandtafelzeichnung zur 13. Klassenstunde (17.5.1924)

Die sogenannten Klassenstunden bilden die Grundlage der geistigen Arbeit der von Rudolf Steiner im Rahmen der Weihnachtstagung 1923/24 begründeten Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, die nach den Intentionen Steiners in drei Klassen geführt werden sollte. Infolge seiner Erkrankung im Herbst 1924 und seines Todes am 30. März 1925 konnte er jedoch nur noch mit der Einrichtung der ersten Klasse beginnen. Von den insgesamt 38 Klassenstunden, die Steiner bis zu seiner Erkrankung halten konnte, sind 29 Stunden in stenographischen Mitschriften erhalten und wurden mittlerweile im Rahmen der Rudolf Steiner Gesamtausgabe veröffentlicht (Lit.: GA 270). Nach dem Tod Steiners wurden die Klassenstunden auf Grundlage dieser Mitschriften zunächst von den Vorstandsmitgliedern am Goetheanum und später auch von eigens dafür beauftragten Lektoren fortgeführt. Dabei wird von den Lektoren entweder der genaue Wortlaut der von Steiner gehaltenen Stunden verlesen oder - bei den sogenannten frei gehaltenen Stunden - die Interpretation und Hinführung zu den Mantren, die den Kern der Klassenstunden bilden, individuell von den Lektoren selbst gestaltet. Für die Teilnahme an den Klassenstunden wird sinnvollerweise eine entsprechende Vertrautheit mit den Grundlagen der Anthroposophie und der meditativen Praxis vorausgesetzt.

Band I: 1. - 9. Stunde pdf pdf(2) html mobi epub archive.org rsarchive.org
Band II: 10. - 19. Stunde pdf pdf(2) html mobi epub archive.org rsarchive.org
Band III: 7 Wiederholungsstunden, 4 Einzelstunden in Prag, Bern und London (2) pdf pdf(2) html mobi epub archive.org rsarchive.org
Band IV: Tafelband pdf

Geheimhaltung der Mantren

Zunächst waren die Mitglieder der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft verpflichtet, die von Rudolf Steiner in den Klassenstunden gegebenen Mantren geheim zu halten. Da die Mantren aber 1927 in die Hände des KGB gerieten[1], wurde in der Folge - nach und nach - von der Geheimhaltung abgewichen. Mittlerweile sind die Klassentexte und die Mantren publiziert und können von jedem Interessenten eingesehen werden.


Literatur

  1. Rudolf Steiner: Esoterische Unterweisungen für die erste Klasse der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum 1924, GA 270 I-IV (1999), ISBN 3-7274-2700-0
  2. Rudolf Steiner: Der Meditationsweg der Michaelschule in neunzehn Stufen. Rudolf Steiners esoterisches Vermächtnis aus dem Jahre 1924, Perseus Vlg. Basel 2011 ISBN 978-3-907564-79-0
  3. Rudolf Steiner: Der Meditationsweg der Michaelschule, Ergänzungsband. Die Wiederholungsstunden in Prag, Bern, London und Dornach, Perseus Vlg., Basel 2011 ISBN ISBN 978-3-907564-87-5
  4. Rudolf Steiner: Für alle Menschen, Bd. 3: Die innere Entwicklung, Verlag Rudolf Steiner Ausgaben, Bad Liebenzell 2017, ISBN 978-3-86772-075-5
  5. Rudolf Steiner: Die Mantren, 2. erweiterte Auflage, Verlag Rudolf Steiner Ausgaben, Bad Liebenzell 2017, ISBN 978-3-86772-222-3
  6. Die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft Goetheanum - Zur Orientierung und Einführung. Herausgegeben für das Hochschulkollegium der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft Goetheanum von Johannes Kühl, Bodo von Plato und Heinz Zimmermann, Verlag am Goetheanum, Dornach 2008, ISBN 978-3-7235-1328-6
  7. Sergej O. Prokofieff: Die erste Klasse der Michael-Schule und ihre christologischen Grundlagen, Vlg. am Goetheanum, Dornach 2009 (nur für Mitglieder der ersten Klasse der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft)
  8. Johannes Kiersch, Steiners Individualisierte Esoterik einst und jetzt. Zur Entwicklung der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, Vlg. am Goetheanum, Dornach 2012
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.

Weblinks

  1. Freie Hochschule für Geisteswissenschaft - die offizielle Website der Hochschule am Goetheanum

Einzelnachweise

  1. Vgl. Johannes Kiersch, Steiners Individualisierte Esoterik einst und jetzt. Zur Entwicklung der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, Vlg. am Goetheanum, Dornach 2012, S. 109