Lektor

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Lektoren (lat. [Vor]leser) werden jene Mitglieder der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft bezeichnet, die vom Vorstand am Goetheanum damit beauftragt sind, im Rahmen der Hochschularbeit die sogenannten Klassenstunden zu halten, in denen die geistige Welt, die in der Anthroposophie zunächst in Ideenform beschrieben wird, durch höhere Ausdrucksformen dargestellt wird, die unmittelbar der geistigen Welt selbst entlehnt sind. Die Grundlage dafür bilden die 29 erhaltenen stenographischen Mitschriften der insgesamt 38 Klassenstunden, die Rudolf Steiner selbst noch vor seinem Tod am 30. März 1925 im Rahmen der "Ersten Klasse" der Hochschule halten konnte. Von den Lektoren wird dabei entweder der genaue Wortlaut der von Steiner gehaltenen Stunden verlesen oder - bei den sogenannten frei gehaltenen Stunden - die Interpretation und Hinführung zu den Mantren, die den Kern der Klassenstunden bilden, individuell von den Lektoren selbst gestaltet. Weltweit haben sich mittlerweile zahlreiche Lektorenkreise gebildet, die sich über Fragen der Arbeit innerhalb der Ersten Klasse der Hochschule verständigen und der Allgemeinen Anthroposophischen Sektion, die unter der Leitung der Vorstandsmitglieder am Goetheanum steht, neue Lektoren vorschlagen.

Für die Teilnehmer an den Klassenstunden wird eine entsprechende Vertrautheit mit den Grundlagen der Anthroposophie und der meditativen Praxis vorausgesetzt.

Literatur

  1. Rudolf Steiner: Esoterische Unterweisungen für die erste Klasse der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum 1924, GA 270 I-IV (1999), ISBN 3-7274-2700-0 pdf pdf(2) html mobi epub archive.org rsarchive.org
  2. Rudolf Steiner: Der Meditationsweg der Michaelschule in neunzehn Stufen. Rudolf Steiners esoterisches Vermächtnis aus dem Jahre 1924, Perseus Vlg. Basel 2011
  3. Rudolf Steiner: Der Meditationsweg der Michaelschule, Ergänzungsband. Die Wiederholungsstunden in Prag, Bern, London und Dornach, Perseus Vlg., Basel 2011
  4. Die Freie Hochschule für Geisteswissenschaft Goetheanum - Zur Orientierung und Einführung. Herausgegeben für das Hochschulkollegium der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft Goetheanum von Johannes Kühl, Bodo von Plato und Heinz Zimmermann, Verlag am Goetheanum, Dornach 2008, ISBN 978-3-7235-1328-6
  5. Heinz Eckhoff: Vorwort, in: Rudolf Steiner: Werde der du bist, Archiati Verlag 2005, S. 3 - 4
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.

Weblinks

  1. Freie Hochschule für Geisteswissenschaft - die offizielle Website der Hochschule am Goetheanum