Mechanik

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mechanik ist ein Teilgebiet der Physik und beschreibt die Bewegung von Körpern unter der Einwirkung von Kräften. Derzeit exisiert keine geschlossene Theorie der Mechanik; für Teilbereiche gilt einerseits die Relativitätstheorie, anderseits die Quantenmechanik, die beide die klassische Mechanik als Grenzfall enthalten. Die klassische Mechanik bildet seit alten Zeiten eine wesentliche Grundlage der Technik.

Rudolf Steiner hat mehrmals von einer moralischen Technik der Zukunft gesprochen, die auf einer Weiterentwicklung der Mechanik beruhe und bei der große mechanische Kraftwirkungen allein durch die Fokusierung und den harmonischen Zusammenklang von Schwingungen erzeugt werden. Diese Maschinen werdenb aber nur durch entsprechend moralisch entwickelte Menschen in Betrieb gesetzt werden können. In den Erfindungen von John Ernst Worrell Keely sah Steiner Vorboten dieser Entwicklung. Daraus werde etwas entstehen, was man als mechanischen Okkultismus bezeichnen kann.

"Heute sind wir mit allen unseren Einrichtungen auf den physischen Plan heruntergekommen. Wenn nicht neben der Kultur auf dem physischen Plan eine moralische Kultur einhergeht, so wirken die physischen Errungenschaften zerstörend. Durch Entwickelung der Moralität wird der Mensch ganz andere Kräfte erzeugen können als diejenigen, die jetzt auf dem physischen Plan vorhanden sind. Keely setzte seinen Motor in Bewegung durch Schwingungen, die er im eigenen Organismus erregte. Solche Schwingungen hängen von der moralischen Natur des Menschen ab. Das ist ein erster Morgenstrahl für dasjenige, was als Technik der Zukunft herauskommen wird. In Zukunft werden wir Maschinen haben, die nur dann in Bewegung geraten, wenn die Kräfte von Menschen kommen, die moralisch sind. Die unmoralischen Menschen können solche Maschinen dann nicht in Bewegung setzen. Rein mechanischer Mechanismus muß verwandelt werden in moralischen Mechanismus." (Lit.: GA 97, S 40f)

Literatur

  1. Christoph Schiller: Motion Mountain. The Free Physics Textbook, 24. Auflage, 2010, ISBN 978-300-021946-7 - ein freies Textbuch zur Physik in englischer Sprache [1]
  2. Rudolf Steiner: Das christliche Mysterium, GA 97 (1998), ISBN 3-7274-0970-3 pdf pdf(2) html mobi epub archive.org rsarchive.org
Steiner big.jpg
Literaturangaben zum Werk Rudolf Steiners folgen, wenn nicht anders angegeben, der Rudolf Steiner Gesamtausgabe (GA), Rudolf Steiner Verlag, Dornach/Schweiz
Email: verlag@steinerverlag.com URL: www.steinerverlag.com. Freie Werkausgaben gibt es auf fvn-rs.net, archive.org und im Rudolf Steiner Online Archiv.
Eine textkritische Ausgabe grundlegender Schriften Rudolf Steiners bietet die Kritische Ausgabe (SKA) (Hrsg. Christian Clement): steinerkritischeausgabe.com
Die Rudolf Steiner Ausgaben basieren auf Klartextnachschriften, die dem gesprochenen Wort Rudolf Steiners so nah wie möglich kommen.
Hilfreiche Werkzeuge zur Orientierung in Steiners Gesamtwerk sind Christian Karls kostenlos online verfügbares Handbuch zum Werk Rudolf Steiners und
Urs Schwendeners Nachschlagewerk Anthroposophie unter weitestgehender Verwendung des Originalwortlautes Rudolf Steiners.
Ausführliche bibliografische Informationen mit Volltextsuche in allen derzeit verfügbaren Online-Ausgaben bietet die Steinerdatenbank.de.