Mimik

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mimik, auch als Miene oder Mienenspiel bezeichnet, ist der im menschlichen Gesicht in flüchtigen Bewegungen sichtbar werdende Ausdruck des momentanen seelischen Erlebens und ähnelt darin der Gestik. Sie beruht auf den Bewegungen der mimischen Muskulatur, die unmittelbar vom Astralleib ergriffen wird, der der Träger der seelischen Wesensglieder ist. Die Mimik wird vor allem durch die Bewegungen der Augen und der Mund- und Kieferpartie bestimmt, die die beweglichsten Teile des Gesichtes sind.