Perpetuum mobile

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Perpetuum mobile (lat. „sich ständig Bewegendes“) ist eine (hypothetische) Maschine, die, einmal in Bewegung gesetzt, ohne Energiezufuhr ewig weiterläuft. In diesem Fall spricht man von einem Perpetuum mobile zweiter Art, das aber nach den physikalischen Gesetzen der Thermodynamik unmöglich scheint, da durch Reibung immer ein Teil der beim ersten Anstoß eingesetzten Energie in nach dem Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik nicht mehr nutzbare Wärme umgewandelt wird.

Verrichtet die Maschine darüber hinaus auch physikalische Arbeit, spricht man von einem Perpetuum mobile erster Art. Dabei würde aber der in der Physik als uneingeschränkt gültig angesehene Energieerhaltungssatz verletzt.