Persona

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Persona (von lat. personare „hindurchtönen“; [[griech. πρόσωπον prosôpon „Maske, Rolle, Gesicht“) war ursprünglich eine Bezeichnung für die im antiken griechischen Theater verwendete Maske, welche die Rollen der Schauspieler in typischer Weise charakterisieren sollte. Im anthroposophisch-geisteswissenschaftlichen Sinn leitet sich davon der Begriff der Persönlichkeit ab. Die Persönlichkeit umfasst die weitgehend vergängliche leibliche und seelische Hüllennatur des Menschen, durch die sich seine unvergängliche geistige Individualität während der irdischen Inkarnation kundgibt und der Persona ihre unverwechselbar einzigartige Prägung verleiht.

Siehe auch