Rezitation

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rezitation (lat. recitatio - das Vorlesen) ist im weitesten Sinn der künstlerische Versuch, literarische Werke, Lyrik, Epik und Prosa, durch Sprache, Gestik und Körperbewegung so zum hörbaren Ausdruck zu bringen, dass sich die tiefere seelische und geistige Dimension des Werkes der Zuhörerschaft offenbart. Um diese künstlerische Fähigkeit zu schulen, hat Rudolf Steiner gemeinsam mit seiner Gattin Marie Steiner die Sprachgestaltung entwickelt, die den Weg zu den tieferen Kräften der Sprache weist.

Im engeren Sinn bezieht sich die Re-zitation auf das Heraufholen und wieder Lebendigmachen von Geschichten aus der Vergangenheit, was besonders bei der epischen Dichtung der Fall ist.