Schwefel

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vulkanischer Schwefel

Schwefel (von lat. Sulphur) mit dem chemischen Symbol S ist ein chemisches Element, das in der Natur sowohl gediegen in oft mächtigen Lagerstätten vulkanischen Ursprungs, z.B. der berühmten Solfatara bei Neapel, als auch in Form zahlreicher Verbindungen, vor allem in sulfidischen Mineralien, wie Pyrit FeS2, Kupferkies CuFeS2, Bleiglanz PbS und Zinkblende ZnS, vorkommt. Wichtige mineralische Schwefelverbindungen sind auch Sulfaten wie Gips (CaSO4·2H2O) oder Schwerspat (BaSO4). Schwefel ist relativ leicht entzündlich und verbrennt mit blauer Flamme zu Schwefeldioxid (SO2)