Semiotik

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Semiotik (altgriech. σημεῖον sēmeĩon, „Zeichen, Signal“) oder Zeichentheorie befasst sich mit der wissenschaftlichen Erforschung von Zeichensystemen aller Art (z.B. Sprache, Schrift, Gestik, Symbol- und Formelsysteme usw.) und bildet Theorien über die Entstehung, das Wesen und den Gebrauch von Zeichen. Die früher gebräuchliche Bezeichnung Semiologie (auch Semeologie oder Sematologie, engl. semiology, frz. sémiologie[1]) wurde 1969 auf Beschluss International Association of Semiotic Studies durch das weitestgehend synonyme Wort Semiotik ersetzt[2].

Siehe auch

Anmerkungen

  1. Synonyme nach Helmut Rehbock: Semiologie. In: Helmut Glück (Hrsg.): Metzler Lexikon Sprache. 4. Auflage. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2010.
  2. Winfried Nöth: Handbook of Semiotics. Indiana Univ Pr., 1995, ISBN 0-253-20959-5, S. 14.