Die gesprochene Version dieses Artikels ist als Audiodatei verfügbar.

Sturm- und Feuerriesen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu Sturm- und Feuerriesen von riesenhafter Größe werden Sylphen und Salamander, wenn sie über ihren eigentlichen Tätigkeitsbereich in der Pflanzenwelt hinausschreiten.

Die Feuerriesen sind in der Germanischen Mythologie als böses Riesengeschlecht die Hauptfeinde der Asen und entzünden im Ragnarök den Weltenbrand. Sie leben in Muspelheim unter der Herrschaft Surts. Weitere Feuerriesen sind Logi (nicht zu verwechseln mit Loki), Glod, Eisa, Eimyria, Eld und Muspel, wobei letzterer identisch mit Surt sein könnte. Muspels Söhne, die nicht namentlich genannt werden, können ebenfalls dazu gezählt werden. In der Germanischen Schöpfungsgeschichte werden sie genannt, noch bevor es den Urriesen Ymir und die Kuh Audhumla gibt. Surt, der als Erster gilt, ist der Sohn von Svart.

Weblinks

Download der Sprachversion dieses Artikels Sturm- und Feuerriesen: Die gesprochene Version dieses Artikels ist als Audiodatei verfügbar.
Es ist möglich, dass die Audiodatei und der aktuelle Artikel nicht auf dem gleichen Stand sind.
Eine Übersicht über alle gesprochenen Artikel finden Sie hier.