Synthese

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Synthese (von griech. σύνθεσις, sýnthesis, "die Zusammensetzung, Zusammenfassung, Verknüpfung") im allgemeinsten Sinn bezeichnet man die Verbindung von zwei oder mehr Elementen zu einer neuen, gegebenenfalls höheren Einheit. Von Hermann Kolbe wurde der Begriff 1845[1] für die Synthese von chemischen Verbindungen in die Chemie eingeführt. In der Dialektik Hegels ist die Synthese die Aufhebung des Widerspruchs von These und Antithese.

Anmerkungen

  1. Hermann Kolbe: Beiträge zur Kenntnis der gepaarten Verbindungen, Ann. Chem. & Pharm. 115 (1860) S. 145.