Urfaust

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Urfaust ist Goethes erster Entwurf seiner Faust-Tragödie. Er entstand in den Jahren zwischen 1772 und 1775, parallel mit Die Leiden des jungen Werther in Weimar. Goethes Arbeitsprozess am Urfaust ist nicht mehr zu rekonstruieren. Es existiert nur eine einzige Abschrift vom Hoffräulein Luise von Göchhausen. Der Urfaust enthält in der heute noch enthaltenen Version einige der Szenen, die dann später im Faust I und II von Goethe eingearbeitet wurden. Der größte Unterschied liegt in der Sprache; verwendete Goethe in den Reinschriften fast ausschließlich Verse (mit Ausnahme der Szene "Trüber Tag. Feld" aus Faust I), ist der Urfaust noch ausschließlich in Prosaform geschrieben.

Siehe auch: Faust. Ein Fragment, Faust I, Faust II

Weblinks

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Urfaust aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.