Urkonsonanten

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In den zwölf Urkonsonanten, die den 12 Tierkreiszeichen entsprechen, drückt sich die schöpferische formende Kraft des makrokosmischen Weltenwortes, des Christus, aus, das sein Abbild im Mikrokosmos in der menschlichen Sprache gefunden hat.

Zeichen Name Körper Sinn Weltanschauung Konsonant
Widder Widder Kopf, Aufrechtheit Sehsinn Idealismus W
Stier Stier Kehlkopf, Nacken, Hinordnung zur Tonbildung Wärmesinn Rationalismus R
Zwillinge Zwillinge Arme, Hände, Symmetrie Gehörsinn Mathematismus H
Krebs Krebs Brustkorb, Lunge, Rippen, Atmung,
Abgeschlossenheit durch die Haut
Wortsinn Materialismus F
Löwe Löwe Herz, Inneres, sich Abschließendes Denksinn Sensualismus D, T
Jungfrau Jungfrau Bauch, Inneres in leiblicher Beziehung,
ohne Beziehung zur Außenwelt (Leber, Milz, Verdauungsorgane)
Ichsinn Phänomenalismus B, P
Waage Waage Hüfte, Gleichgewichtslage, Nieren Tastsinn Realismus C, CH, SCH
Skorpion Skorpion Geschlechtsorgane, Gebärmutter Lebenssinn Dynamismus S, Z
Schütze Schütze Oberschenkel Bewegungssinn Monadismus G, K
Steinbock Steinbock Knie Gleichgewichtssinn Spiritualismus L
Wassermann Wassermann Unterschenkel Geruchssinn Pneumatismus M
Fische Fische Füße Geschmackssinn Psychismus N

Siehe auch