AnthroWiki:Spenden: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 6: Zeile 6:
 
{| class="notiz"
 
{| class="notiz"
 
|-
 
|-
| Kontoinhaber: '''[[AnthroWiki:Impressum|Wolfgang Peter]]''' Bank: '''Bank Austria'''<br>IBAN: '''AT22 12000 50248097693'''    BIC:  '''BKAUATWW'''<br>Empfängerland: '''Österreich'''<br><br>'''Hinweis''': Sollte der 8-stellige BIC-Code nicht akzeptiert werden, muss er mit XXX auf 11 Stellen ergänzt werden.
+
| Kontoinhaber: '''[[AnthroWiki:Impressum|Wolfgang Peter]]''' Bank: '''Bank Austria'''<br>IBAN: '''AT22 12000 50248097693'''    BIC:  '''BKAUATWW'''<br>Empfängerland: '''Österreich'''<br><br>'''Hinweis''': Sollte der 8-stellige BIC-Code nicht akzeptiert werden, muss er mit XXX auf 11 Stellen ergänzt werden ('''BKAUATWWXXX''').
 
|}
 
|}
  

Version vom 10. Oktober 2016, 10:14 Uhr

Geld2.jpg

AnthroWiki hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt und scheint mittlerweile auch im weiteren Umkreis Interesse gefunden haben, wie uns die erfreulich anwachsenden Besucherzahlen zeigen. Als Begleiterscheinung sind auch die Kosten für den Betrieb der Website deutlich gestiegen. Wenn Sie uns durch eine freiwillige Spende unterstützen wollen, sind wir sehr dankbar. Jede noch so kleine Hilfe ist herzlich willkommen. Alle eingehenden Spenden werden selbstverständlich zweckgebunden ausschließlich für die Bereitstellung von AnthroWiki verwendet. Dank der bisher eingegangenen Spenden war es uns mittlerweile möglich, AnthroWiki auf einen leistungsfähigeren Server zu übersiedeln.

Allfällige Spenden überweisen Sie bitte mit dem Zahlungshinweis "AnthroWiki" auf folgendes Konto:

Kontoinhaber: Wolfgang Peter Bank: Bank Austria
IBAN: AT22 12000 50248097693 BIC: BKAUATWW
Empfängerland: Österreich

Hinweis: Sollte der 8-stellige BIC-Code nicht akzeptiert werden, muss er mit XXX auf 11 Stellen ergänzt werden (BKAUATWWXXX).

oder über

PayPal an folgende Email-Adresse: eva@odysseetheater.com


Für die eingegangenen Spenden bedanken wir uns sehr herzlich!

Mit besten Grüßen

Wolfgang Peter