Lorenzo Ravagli

Aus AnthroWiki
Version vom 10. September 2016, 05:41 Uhr von Michael.heinen-anders (Diskussion | Beiträge) (Publikationen (nur Bücher))

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lorenzo Ravagli

Lorenzo Ravagli, geboren in Basel, Schweiz (1957). Nach einem Studium der Philosophie und des Schauspiels in Basel und Dornach Tätigkeit als Lehrer für Schauspiel, Religion, Literaturgeschichte und an der Eurythmiebühne München.

1993 Gründung des trithemius verlags. Seither Verleger und Autor. Herausgeber des »Jahrbuchs für anthroposophische Kritik« (1993-2005), 1995-1998 Herausgeber und Chefredakteur der Zweimonatsschrift »forum« (»Zeitschrift für Erziehung, Umwelt und Gesundheit«). 1998-2000 Mitarbeit in verschiedenen Zeitschriftenredaktionen. Seit 2005 Redakteur in der Zeitschrift »Erziehungskunst«.

Publikationen (nur Bücher)

  • Waldorfpädagogik in der Diskussion (Mitautor, Stuttgart 1990)
  • Rudolf Steiners Wissenschaftsbegriff im Gespräch mit der Gegenwart (Herausgeber und Mitautor, Stuttgart 1991)
  • Im Vorfeld des Dialogs (Mitautor, Stuttgart 1992)
  • Die Grundlegung der Anthroposophie im Frühwerk Rudolf Steiners (Herausgeber und Mitautor, Stuttgart 1992)
  • Waldorfpädagogik und Erkenntnistheorie (Stuttgart 1993)
  • Meditationsphilosophie. Untersuchungen zum Verhältnis von Philosophie und Anthroposophie (Schaffhausen 1993)
  • Jahrbuch für anthroposophische Kritik (Herausgeber, Verleger und Autor, München 1993-2005)
  • Das Evangelium der Bewußtseins-Seele (München 1995)
  • Zugänge zur Wirklichkeit der Freiheit (Herausgeber und Mitautor, Stuttgart 1995)
  • Kontinuität und Wandlung. Zur Geschichte der Anthroposophie im Werk Rudolf Steiners (Mitautor, Stuttgart 2003)
  • Rassenideale sind der Niedergang der Menschheit. Anthroposophie und der Antisemitismusvorwurf (Mitautor, Stuttgart 2002)
  • Rassenideale sind der Niedergang der Menschheit. Anthroposophie und der Rassismusvorwurf (Mitautor, Stuttgart 2002)
  • Unter Hammer und Hakenkreuz. Der völkisch-nationalsozialistische Kampf gegen die Anthroposophie (Stuttgart 2004)
  • Die geheime Botschaft der J.K. Rowling. Ein Schlüssel zu Harry Potter (Stuttgart 2007)
  • Über die ästhetische Erziehung des Menschen (Pötzleinsdorf 2008)
  • Gespaltenes Antlitz. Amerika auf der Suche nach seiner Identität (Dornach 2008)
  • Zanders Erzählungen. Eine kritische Analyse des Werkes »Anthroposophie in Deutschland« (Berlin 2009)
  • Aufstieg zum Mythos. Ein Weg zur Heilung der Seele in apokalyptischer Zeit (Stuttgart 2009)
  • Prometheus und die Heilige Erde. Was uns der Mythos über die Gegenwart erzählt (München 2013)

Weblinks