Schiffsmetapher

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die beiden bisher bekannten und mehr oder wenigr geläufigen Metaphern für das Wissen des Menschen (ganz allgemein) sind:

Alternativ schläge Stiller noch eine Schiffsmetapher mit der Haupkkategorienseite als dem Ober- oder Sonnendeck vor.

Zur geschichtlichen Entwicklung

Die Schiffsmetapher wurde zum ersten Mal von Otto Neurath ins Spiel gebracht. Neurath argumentiert innerhalb des Wiener Kreises gegen die Möglichkeit, ein gesichertes Fundament der Wissenschaft in Sätzen und Aussagen über das unmittelbar Gegebene finden zu können. Seine Einsicht, dass man nicht hinter die Sprache (auf einen unmittelbaren Weltbezug) zurück kann, illustriert er mit der Sch.-M.: Wir sind wie Schiffer, die ihr Schiff auf offener See umbauen müssen, ohne es jemals in einem Dock zerlegen und aus neuen Bestandteilen neu errichten zu können. Entsprechend gibt es auch kein Mittel, um endgültig gesicherte saubere Protokollsätze zum Ausgangspunkt der Wissenschaften zu machen.

Literatur

  • Otto Neurath: Protokollsätze. In: Gesammelte philosophische und methodologische Schriften. Bd. 2. Wien 1981. S. 579.

Weblinks