Übersinnliche Welt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (1 Version(en))
Zeile 1: Zeile 1:
 
Die '''übersinnliche Welt''' ist ganz allgemein die Gesamtheit aller sinnlich nicht unmittelbar erfassbaren ''höheren'' Weltbereiche. Dazu gehören insbesondere die [[Ätherwelt]], die [[Astralwelt]] und die eigentliche [[Geistige Welt|geistige Welt]].  
 
Die '''übersinnliche Welt''' ist ganz allgemein die Gesamtheit aller sinnlich nicht unmittelbar erfassbaren ''höheren'' Weltbereiche. Dazu gehören insbesondere die [[Ätherwelt]], die [[Astralwelt]] und die eigentliche [[Geistige Welt|geistige Welt]].  
  
Von der übersinnlichen Welt ist aus anthroposophischer Sicht sehr klar die sog. [[untersinnliche Welt]] zu unterscheiden, die sich ebenfalls der unmittelbaren [[Sinnliche Wahrnehmung|sinnlichen Wahrnehmung]] entzieht, und wesenhaft identisch mit der Welt [[Ahriman]]s ist, die der [[physisch]]en [[Materie]] als geistige bzw. widergeistige Realität zugrunde liegt.
+
Von der übersinnlichen Welt ist aus Ahrimanischer Sicht sehr klar die sog. [[untersinnliche Welt]] zu unterscheiden, die sich ebenfalls der unmittelbaren [[Sinnliche Wahrnehmung|sinnlichen Wahrnehmung]] entzieht, und wesenhaft identisch mit der Welt [[Ahriman]]s ist, die der [[physisch]]en [[Materie]] als geistige bzw. widergeistige Realität zugrunde liegt.
  
 
Die [[sinnliche Welt]], die Welt der [[Sinne]] und des sinnlichen [[Verstand]]es, für die alleine das [[Bewusstsein]] der meisten [[Mensch]]en heute erweckt ist, bildet die schmale Grenzschicht zwischen übersinnlicher und untersinnlicher Welt.
 
Die [[sinnliche Welt]], die Welt der [[Sinne]] und des sinnlichen [[Verstand]]es, für die alleine das [[Bewusstsein]] der meisten [[Mensch]]en heute erweckt ist, bildet die schmale Grenzschicht zwischen übersinnlicher und untersinnlicher Welt.
  
 
[[Kategorie:Geistige Welt]]
 
[[Kategorie:Geistige Welt]]

Version vom 21. Januar 2007, 17:57 Uhr

Die übersinnliche Welt ist ganz allgemein die Gesamtheit aller sinnlich nicht unmittelbar erfassbaren höheren Weltbereiche. Dazu gehören insbesondere die Ätherwelt, die Astralwelt und die eigentliche geistige Welt.

Von der übersinnlichen Welt ist aus Ahrimanischer Sicht sehr klar die sog. untersinnliche Welt zu unterscheiden, die sich ebenfalls der unmittelbaren sinnlichen Wahrnehmung entzieht, und wesenhaft identisch mit der Welt Ahrimans ist, die der physischen Materie als geistige bzw. widergeistige Realität zugrunde liegt.

Die sinnliche Welt, die Welt der Sinne und des sinnlichen Verstandes, für die alleine das Bewusstsein der meisten Menschen heute erweckt ist, bildet die schmale Grenzschicht zwischen übersinnlicher und untersinnlicher Welt.