Andreas Meyer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Weblinks)
Zeile 23: Zeile 23:
 
* [https://www.il-verlag.com/autoren/meyer-andreas/ Autorenporträt] - [https://www.il-verlag.com/ IL-Verlag Basel]
 
* [https://www.il-verlag.com/autoren/meyer-andreas/ Autorenporträt] - [https://www.il-verlag.com/ IL-Verlag Basel]
  
{{Personendaten
+
[[Kategorie:Anthroposoph]] [[Kategorie:Psychologe]] [[Kategorie:Pädagoge]] [[Kategorie:Autor]]
|NAME=Meyer, Andreas
+
|ALTERNATIVNAMEN=
+
|KURZBESCHREIBUNG=deutscher Pädagoge, Pssychotherapeut, Autor und Anthroposoph
+
|GEBURTSDATUM=13. Februar 1963
+
|GEBURTSORT=Berlin (?)
+
|STERBEDATUM=18. Oktober 2016
+
|STERBEORT=Berlin
+
}}
+
 
+
[[Kategorie:Autor]] [[Kategorie:Psychologe]] [[Kategorie:Pädagoge]] [[Kategorie:Therapeut]] [[Kategorie:Anthroposoph]]
+

Version vom 30. Juli 2017, 01:51 Uhr

Andreas Meyer Die letzten Templer I.jpg

Andreas Meyer (* 13. Februar 1963; † 18. Oktober 2016) war ein deutscher Pädagoge, Therapeut und Autor mit anthroposophischem Hintergrund.

Andreas Meyer studierte Pädagogik, Psychologie, Neogräzistik und Theologie in Berlin und war als Therapeut und als Leiter therapeutischerr Einrichtungen tätig. 1988 eröffnete er seine eigene Therapie-Praxis und arbeitete als Dozent und pädagogisch-psychologischer Berater an verschiedenen in- und ausländischen Ausbildungsstätten.

2014 veröffentliche Andreas Meyer ein Buch über die Dionysos-Mysterien und ein wegweisendes zweibändiges Werk über die Geschichte und die geistigen Hintergründe des Templerordens.

„Die beiden Bücher setzen einen neuen Standard in der Templerforschung, sowohl was das Historische, als auch die geisteswissenschaftlichen Hintergründe betrifft. Ich sage das, weil ich schon viel zum Thema gelesen habe, bisher aber nirgends einen solchen Überblick fand.“

Bernhard Steiner

„... ein klar geschriebenes, verständliches Unternehmen eines Mannes, der die Sprachen, Mittellateinisch und Altfranzösisch, immerhin, selbst Griechisch, beherrscht. Der durch Lektüre weiß, wie man einen historischen Sachverhalt den narrative oder dokumentarischen Quellen entnimmt, versuchsweise; der theologische Vorbildung erhalten hat und es versteht, die Parteilichkeit seiner Zeugnisse offenzulegen. Und der trotzdem die “Fakten” nicht für den Tenor der Geschichte hält, sondern aus seiner Position heraus das Gesicherte seinem Leser so vorstellt (in jedem Sinne), dass er - oder sie – die Zeichen dann lesen mag.“

Prof. Dr. Niehoff-Panagiotidis: Lehrstuhl für Byzantinistik an der FU-Berlin

Andreas Meyer starb 2016 in Berlin.

Werke (Auswahl)

  • Die letzten Templer. Band I: Die Geschichte der Templer und die Motive der Protagonisten des Templerprozesses aus Sicht der historischen Forschung, Infolücke-Verlag (ILV), Basel 2014, ISBN 9783905955958
  • Die letzten Templer. Band II: Geisteswissenschaftliche Forschungen und Hintergründe zur Entstehung, Vernichtung und Fortentwicklung des Templerimpulses, Infolücke-Verlag (ILV), Basel 2014, ISBN 9783905955965
  • Nietzsche und Dionysos. Eine Suche nach den Quellen des Lebens – Die Dionysos-Mysterien, Infolücke-Verlag (ILV), Basel 2014, ISBN 978-3-906240-13-8

Weblinks