Angiras

Aus AnthroWiki
Version vom 29. Juni 2018, 18:57 Uhr von Joachim Stiller (Diskussion | Beiträge) (Angirasas)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angiras (Sanskrit: अंगिरस् Aṅgiras m.) ist einer der sieben Rishis (saptarshi) im Hinduismus und gilt nach einigen Quellen als deren Haupt. Ihm sind mehrere Hymnen des Rigveda gewidmet.

Mythos

Im Mythos gilt Angiras als geistgeborener Sohn von Brahma. Seine Frauen sind Smriti (»Erinnerung«), Shraddha (»Glaube«), Svadha (»Opfer«) und Sati (»Wahrheit«), seine Söhne sind Samvarta, Utathya und Brihaspati, mit dem er manchmal gleichgesetzt wird. Er ist zudem der Stammvater der Angirasas.

Angirasas

Das halbgöttliche Priestergeschlecht der Angirasas stammt von Angiras ab. Diese werden mit Himmelserscheinungen und speziellen Feuern in Verbindung gebracht. Sie sind Beschützer von Opferhandlungen.

Siehe auch

Literatur

  • Hans Wilhelm Haussig (Hg.): Götter und Mythen des indischen Subkontinents; Wörterbuch der Mythologie. Bd.5
  • John Dowson: Hindu Mythology & Religion. Rupa, New Delhi 2004 (14. ed.)


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Angiras aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.