Bücher-Neuerscheinungen

Aus AnthroWiki
Version vom 5. September 2019, 10:53 Uhr von Odyssee (Diskussion | Beiträge) (Sofies Spiegelwelt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glomer-Logo alle-lieferbaren-grey-dark.png


Sofies Spiegelwelt

Karl-Josef Durwen: Sofies Spiegelwelt - Ein Abenteuer ohne Grenzen
Ein Roman von Karl-Josef Durwen für Jugendliche und Erwachsene

Wie der Titel von Karl-Josef Durwens Roman schon vermuten lässt, ist die anspruchsvolle, zugleich aber sehr unterhaltsame, spannend geschriebene Geschichte inspiriert von Jostein Gaarders „Sofies Welt“. Konzipiert als Jugendroman (ab 12 Jahre) ist die Geschichte auch für Erwachsene sehr vergnüglich und bereichernd zu lesen. Durch ein vermeintliches Computerspiel geraten die beiden Schwester Iris (15) und Elena (13) in die geheimnisvolle Spiegelwelt von Ureda, wo ganz spielerisch und gar nicht belehrend zentrale Fragen unseres modernen Daseins angesprochen werden - spontan, spitzzüngig, provozierend, in der unbefangen lockeren kreativen Sprache der Jugendlichen. Hier wird Philosophie nicht gelehrt, nicht doziert, sondern schlicht und einfach herzhaft gelebt. Dabei geht es durchaus um tiefgründige Themen wie Raum und Zeit, Materie und Geist, Zufall und Notwendigkeit, Glauben und Wissen, Realität und Fantasie, Sein und Bewusstsein, Können und Verantwortung... Das Buch weckt die Lust am Denken und eröffnet auf abenteurlich verschlungenen Wegen den Blick auf eine zukunftsorientierte ganzheitliche Weltsicht. Ein geistiger Genuß für jeden Leser!

Weltenwandler: Band 1: Rudolf Steiner und das Goetheanum

Weltenwandler Band 1 Teil 1 - Der Bau des Goetheanums Weltenwandler Band 1 Teil 2 - Der Brand des Goetheanums
Weltenwandler Band 1 Teil 1 - Der Bau des Goetheanums
Weltenwandler Band 1 Teil 2 - Der Brand des Goetheanums

Nachdem die erste Auflage sehr rasch ausverkauft war, ist jetzt die grundlegend überarbeitete Neuauflage in zwei Teilen verfügbar!

Weltenwandler – das sind Menschen, die das Schicksal haben, ihr ganzes Leben dafür einzusetzen, um die Welt zum Besseren zu wandeln. Einer davon war Rudolf Steiner. Er hatte geahnt, dass die Welt auf eine verheerende Katastrophe zusteuerte – die sich dann im Ersten Weltkrieg Bahn brach. Um dem aber etwas entgegenzusetzen, hatte er eine neue Weltanschauung begründet: die Anthroposophie. Doch er wusste, dass es noch mehr bräuchte. Ab 1911 setzt er seine Kraft restlos dafür ein, ein Zentrum für diese neue Bewegung zu schaffen, das er bis August 1914 aufgebaut haben wollte. Dabei schwebt ihm sogar ein vollkommen neuer Baustil vor: ein Doppelkuppelbau, das erste architektonische Wunderwerk dieser Art in der Welt. Dieses Buch gewinnt seine Einzigartigkeit aus der gelungenen Synthese von Zeitzeugenberichten, Rudolf Steiners eigenen Worten Sekundärliteratur sowie den vielen und teilweise bislang unveröffentlichten Fotos. Ein Buch, das jedem „Gebeutelten“ wieder Mut machen kann und jedem „Suchenden“ zeigen kann, wie er in sich selbst den „inneren Weltenwandler“ zum Leben bringen kann.

Weltenwandler – eine mitreißende Erzählung, die ans Herz geht, aber auch Mut macht. Denn sie schenkt das Vertrauen, dass jeder von uns seinen eigenen „höheren Menschen“ – seinen „inneren Weltenwandler“ – in sich finden kann.

Verlagsauslieferung (also auch für die Buchhandlungen) durch Glomer.com

Siehe auch

Für Neuerscheinungen der vergangenen Jahre siehe auch Bücher-Neuerscheinungen: