Bilskirnir

Aus AnthroWiki
Version vom 2. Dezember 2013, 13:52 Uhr von Odyssee (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Bilskirnir''' (altnord. ''Bilskírnir'') ist in der nordischen Mythologie einer der Götterpal…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bilskirnir (altnord. Bilskírnir) ist in der nordischen Mythologie einer der Götterpaläste in Asgard und der Wohnsitz des Gottes Thor. Er umfasst 540 Räume und ebenso viele Tore. Laut Beschreibung in der Snorra-Edda (Gylfaginning, 21) steht der Palast in Thrúdheim.

„Fünfhundert Gemächer und viermal zehn
Weiß ich in Bilskirnirs Bau.
Von allen Häusern, die Dächer haben,
Glaub ich meines Sohns das größte.“

Edda, Grimnismal, Strophe 24

Literatur

Weblinks


Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Bilskirnir aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.