Chlor: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
'''Chlor''' (von {{ELSalt|χλωρός}} ''chlōrós'' „hellgrün, frisch“<ref name="porter">George Porter: ''Chlorine – An Introduction''. In: ''Pure and Appl. Chem.'', 1996, 68, 9, S.&nbsp;1683–1687, {{DOI|10.1351/pac199668091683}}.</ref>) mit dem [[Chemie|chemischen]] Zeichen '''Cl''' ist ein [[chemisches Element]] aus der Gruppe der [[Wikipedia:Halogene|Halogene]]. Das gelbgrüne, stechend riechende, giftige Gas ist hochreaktiv und bildet Verbindungen mit fast allen anderen Elementen.
 
'''Chlor''' (von {{ELSalt|χλωρός}} ''chlōrós'' „hellgrün, frisch“<ref name="porter">George Porter: ''Chlorine – An Introduction''. In: ''Pure and Appl. Chem.'', 1996, 68, 9, S.&nbsp;1683–1687, {{DOI|10.1351/pac199668091683}}.</ref>) mit dem [[Chemie|chemischen]] Zeichen '''Cl''' ist ein [[chemisches Element]] aus der Gruppe der [[Wikipedia:Halogene|Halogene]]. Das gelbgrüne, stechend riechende, giftige Gas ist hochreaktiv und bildet Verbindungen mit fast allen anderen Elementen.
 +
 +
Die bedeutenste natürlich vorkommende Chlorverbindung ist das [[Wikipedia:Kochsalz|Kochsalz]] ([[Wikipedia:Natriumchlorid|Natriumchlorid]]; NaCl), als Mineral auch [[Wikipedia:Halit|Halit]] (von {{ELSalt|ἁλός}} ''halos'' „Salz“) oder [[Wikipedia:Steinsalz|Steinsalz]] genannt.
  
 
== Anmerkungen ==
 
== Anmerkungen ==

Version vom 26. Juni 2015, 23:28 Uhr

Halit („Steinsalz“)

Chlor (von griech. χλωρός chlōrós „hellgrün, frisch“[1]) mit dem chemischen Zeichen Cl ist ein chemisches Element aus der Gruppe der Halogene. Das gelbgrüne, stechend riechende, giftige Gas ist hochreaktiv und bildet Verbindungen mit fast allen anderen Elementen.

Die bedeutenste natürlich vorkommende Chlorverbindung ist das Kochsalz (Natriumchlorid; NaCl), als Mineral auch Halit (von griech. ἁλός halos „Salz“) oder Steinsalz genannt.

Anmerkungen

  1. George Porter: Chlorine – An Introduction. In: Pure and Appl. Chem., 1996, 68, 9, S. 1683–1687, doi:10.1351/pac199668091683.