Daumensattelgelenk: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 14. Juni 2019, 18:24 Uhr

Das Daumensattelgelenk (Articulatio carpometacarpalis pollicis, Karpometakarpalgelenk des Daumenstrahls) ist das Sattelgelenk zwischen dem großen Vieleckbein (Os trapezium) und dem ersten Mittelhandknochen. Da das Gelenk sattelförmige Gelenkflächen besitzt, kann es in zwei Achsen bewegt werden, wobei die Kombination dieser beiden Achsen eine Beweglichkeit ähnlich einem Kugelgelenk ermöglicht.[1]

Eine Arthrose des Daumensattelgelenks wird als Rhizarthrose bezeichnet.

Siehe auch

Einzelnachweise

  • Herbert Lippert: Lehrbuch Anatomie. Urban & Schwarzenberg, München, 2. Aufl. 1990, ISBN 3-541-10062-1.
  • Wolfgang Dihlmann: Gelenke - Wirbelverbindungen. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3-13-132013-3.

Einzelnachweise

  1. Carl Joachim Wirth: Orthopädie und orthopädische Chirurgie: Ellenbogen, Unterarm, Hand. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2003, ISBN 3-13-126211-7.
Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Daumensattelgelenk aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation und der Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.