Geschöpf

Aus AnthroWiki
Version vom 8. Juni 2008, 01:01 Uhr von Odyssee (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Geschöpf gilt ein Wesen, das seinen Ursprung nicht in und durch sich selbst hat, sondern sein Dasein einer übergeordneten Schöpfermacht verdankt, die im Christentum, Judentum und Islam mit Gott identifiziert wird.

Der Mensch ist Geschöpf und Schöpfer zugleich. Durch seine leiblichen Wesensglieder, als durch physischen Leib, Ätherleib und Astralleib ist er Geschöpf, durch seinen geistigen Wesenkern, durch sein Ich, wird er auch zum Schöpfer seiner selbst.