Hara-Berezaiti

Aus AnthroWiki
Version vom 23. Mai 2013, 15:58 Uhr von Odyssee (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hara-Berezaiti (awest., wörtlich „Hoher Wachposten“) ist nach der Persische Mythologie des Avesta der in der Mitte der Welt gelegene Heilige Berg, um den sich die Sterne und Planeten bewegen. Er ist zugleich der Urberg von dem alle anderen Berge der Welt Abbilder sind. Umgeben ist er von der weiten Steppe Airyanem Vaejah, der mytischen Urheimat der Arier. Von Hara-Berezaiti spannt sich bis zum Gipfel des Berges Elburz (→ Elbrus) die Cinvat-Brücke, wo die drei Totenrichter Mithra, Rashnu und Sraosha die Verstorbenen erwarten, um deren Seele zu wägen. Aber auch die finsteren Daevas Aeshma und Astovidatu, die zu den Scharen Ahrimans gehören, lauern hier, um sich der Menschenseele zu bemächtigen.