Cauda pavonis

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Pfauenschweif

Die cauda pavonis (der sog. Pfauenschweif oder Pfauenschwanz) zeigt durch ein schillerndes Farbenspiel der halb umgewandelten prima materia nach Ansicht der meisten Alchemisten an, dass die Bildung des Steines der Weisen misslungen ist und der alchemistische Prozess statt dessen im caput mortuum, dem Totenkopf, endet. Einzelne Autoren sehen in der Farbenpracht der cauda pavonis allerdings auch den Beweis, dass der Prozess in rechter Weise vorangeht.