Andreas Laudert

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Laudert, geb. 1969 in Bingen/Rhein, studierte Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin (1996-2000) und wurde u.a. am Deutschen Theater Göttingen, am Theater Bielefeld und den Berliner Sophiensälen uraufgeführt. Er publizierte Prosa, Essays und Lyrik und erhielt 2001 den Georg-K.-Glaser-Förderpreis des SWR. Parallel studierte er Theologie in Hamburg und Stuttgart und war vier Jahre Pfarrer der Christengemeinschaft. Heute tätig als freier Autor und Dozent.

Ausgewählte Werke

  • Würde, Pforte Verlag, Dornach 2005;
  • Erfüllte Schrift. Das Wort zwischen Geist und Materie, Verlag Urachhaus, Stuttgart 2009;
  • Abschied von der Gemeinde. Die anthroposophische Bewegung in uns, Futurum Verlag, Basel 2011;
  • Die vergessene Lebensaufgabe - Von Kafka zu Napoleon. Eine Spurensuche, Verlag Urachhaus, Stuttgart 2011.