Bildungssprache

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bildungssprache bedient sich der durch die höhere Schulbildung erworbenen sprachlichen und begrifflichen Mittel und baut damit auf der Schulsprache auf, gegebenenfalls bereichert um eine entsprechende Lebenserfahrung. Sie teilt viele Merkmale mit der geschriebenen Sprache und befähigt dazu, sich ein allgemeines, breit gestreutes Orientierungswissen zu verschaffen und dieses sachlich korrekt und verständlich zu vertreten. Anspruchsvolle, stark verdichtete Informationen können so auch vermittelt werden, wenn die Zuhörerschaft nicht über einen entsprechenden Kontext verfügt. Sie unterscheidet sich von der Fachsprache dadurch, dass diese nicht nur eine fundierte Allgemeinbildung, sondern darüber hinaus auch ein spezifisches Fachwissen voraussetzt.

Siehe auch