Calces metallorum

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als calces metallorum (lat. Metallkalke, in der Einzahl calx metallorum genannt) wurden in der Alchemie die Metallkalke bezeichnet, die durch Veraschung der Aussgangssubstanz durch Brennen oder Glühen, durch die sog. calcinatio, gebildet wurden. Chemisch gesehen handelt es sich dabei um Metalloxide.