Diskussion:Wirtschaftsführer

Aus AnthroWiki

Das ist problematisch

Das ist insofern problematisch, als dass die "heutigen" Wirtschaftsführer sicherlich "keine" Initiierten sind, sondern reine Antichristen... Sie sind Cyborgs im Dienste Ahrimans... Gruß Joachim Stiller (Diskussion) 12:53, 24. Feb. 2019 (UTC)

Da gilt es sicherlich zu unterscheiden - es gibt solche und "solche".--Michael.heinen-anders (Diskussion) 13:44, 24. Feb. 2019 (UTC)
Ja, aber ein spiritueller Kapitalist wäre ein Widerspruch in sich selbst... So jemand würde sich immer zum Beispiel der Anthroposophie anschließen und nachhaltig und gemeinwohlverträglcih wirtschaften wollen... Nur damit fällt er unweiglerlich raus aus dem großen System des Raubtierkapitalismus... Es geht immer nur entweder das eine, oder das andere, aber nicht beides... Der einzige Grenzfall, der mir bekannt ist, ist Soros... Aber er hat eben auch nur eine schwankende Integrität... Und für Bill Gates gilt das Gleiche... Gruß Joachim Stiller (Diskussion) 14:06, 24. Feb. 2019 (UTC)
Es geht hier nicht um "spirituelle" Kapitalisten, sondern allein um die "besondere Arbeitsweise" dieser Menschen.--Michael.heinen-anders (Diskussion) 15:35, 24. Feb. 2019 (UTC)

"Welcher" Menschen? Derjenigen, die nnachhaltig wirtschaften wollen, oder derjenigen, die heute die großen Finanzimperien der Welt aufbauen und leiten? Letztere sind reine Marionetten Ahrimans... Sie bilden aber die weitaus große Mehrzahl... Kapier doch endlich... Was in der Antike und im Mittelalter noch galt, gilt eben heute "nicht" mehr... Insofern ist Dein Artikelstumpf mehr als fragwürdig... In jedme Fall aber kontraproduktiv... Leider ist das bei Dir kein Einzelfall.. Bei Wolfgnag allerdings auch nicht... Gruß Joachim Stiller (Diskussion) 16:01, 24. Feb. 2019 (UTC)