Erika Beltle

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erika Beltle (* 19. Februar 1921 - † 21. Juni 2013) war eine Anthroposophin und Lyrikerin.

Nach dem Besuch der Handelsschule arbeitete sie als Stenotypistin bei einer Versicherungsgesellschaft und später viele Jahre als leitende Redakteurin der Mitteilungen aus der anthroposophischen Arbeit in Deutschland.

Sie veröffentlichte dreizehn Lyrikbände, zwei Romane und mehrere Erzählungen, Studien über ästhetische Fragen und etliche Rätselbücher. Insbesondere die Gedichte von Erika Beltle haben aufgrund ihrer besonderen Qualität starke Beachtung und zahlreiche begeisterte Freunde gefunden.

Werke (Auswahl)

  • Was die Sprache versteckt hält: Vom Zauber ihrer Kunstelemente. Gesammelte Schriften zur Ästhetik, Urachhaus Vlg., Stuttgart 2007
  • Ausgewählte Werke, Band 2: Gesammelte Gedichte, Urachhaus Vlg., Stuttgart 2008
  • Unter griechischer Sonne: Gesammelte Erzählungen (Ausgewählte Werke Band III), Urachhaus Vlg., Stuttgart 2009
  • Für Dich will ich leben: Ein Briefwechsel aus dem Zweiten Weltkrieg (zusammen mit Theodor Beltle), Vlg. Freies Geistesleben, Stuttgart 2009

Weblinks