Hartmut Warm

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hartmut Warm, * 1956, Programmierer, Bauingenieurstudium, Ausbildung zum Dozenten für bewußtes Musikhören an der Musicosophia-Schule in St. Peter/Freiburg, langjährige Studien zur Geschichte der Idee der Sphärenharmonie und zur planetarischen Astronomie, umfangreiche Vortragstätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz über die von ihm aufgefundenen Ordnungsstrukturen im Sonnensystem, arbeitet als Ingenieur, Autor und freier Forscher in Hamburg.

Literaturhinweise

  • Hartmut Warm: Die Signatur der Sphären - Von der Ordnung im Sonnensystem, Keplerstern Verlag, 2001 Hamburg, ISBN 3-935958-12-9
  • Joachim Schulz: Rhythmen der Sterne, Philosophische-anthroposophischer Verlag, Dornach 1963 (Nur naoch antiquarisch zu bekommen)
  • Klaus Podirsky: Fremdkörper Erde - Goldener Schnitt und Fibonacci-Folge und die Strukturbildung im Sonnensystem, Info3-Verlag, Frankfurt 2004

Weblinks