Gut (Wirtschaft)

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Immaterielles Gut)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Gut im wirtschaftlichen Sinn ist ganz allgemein ein materielles oder immaterielles Mittel zur Befriedigung bestimmter menschlicher Bedürfnisse. Materielle Güter werden auch als Sachgüter oder Waren im engeren Sinn bezeichnet. Immaterielle Güter umfassen Dienstleistungen und Rechte (z.B. Konzessionen, Lizenzen, Markenzeichen, Patente, Warenzeichen und Urheberrechte).

Wirtschaftliche Güterarten

Ganz allgemein werden folgende wirtschaftlichen Güerarten unterschieden:

  • Sachgüter
    • Produktionsgüter
      • Verbrauchsgüter
      • Gebrauchsgüter
    • Konumgüter
      • Verbrauchsgüter
      • Gebrauchsgüter
  • Dienstleistungen
    • Sachbezogene Dienstleistungen
    • Personenbezogene Dienstleistungen

Siehe auch

Literatur

  • Manfred Weber: Zur Lehre vom Wirtschaftsgut, Duncker & Humblot; Auflage: 1 (1969), ISBN 3428022505

Weblinks

Dieser Artikel basiert (teilweise) auf dem Artikel Gut (Wirtschaft) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.