Metatrons Würfel

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metatrons Würfel

Wenn wir aus der Darstellung der Blume des Lebens die angedeuteten Kreise noch weiter ausführen erhält man die sogenannte „Frucht des Lebens“. Durch das miteinander Verbinden aller Kreismittelpunkte mit Geraden entsteht der Würfel des Metatron. Er bildet das männliche Gegenstück zur Blume des Lebens, die in ihrer Form die Weibliche Seite der Schöpfung darstellt.

Metatron zählt zu den höchsten Engeln und wird als Hüter des Thron Gottes bezeichnet.

Der Würfel des Metatron ist eines der wichtigsten Informationssysteme im Universum, eines der grundlegenden Schöpfungsmuster des Daseins. Aus diesem Muster lassen sich alle fünf Platonischen Körper extrahieren.

Die Platonischen Körper

Aus dem Würfel des Metatron lassen sich die dreidimensionalen 5 platonischen Körper ableiten, als da wären:

  • das Dodekaeder
  • das Ikosaeder
  • das Oktaeder
  • das Hexaeder
  • das Tetraeder

Siehe auch

Weblinks