Saat des Lebens, Same des Lebens oder Ei des Lebens

Aus AnthroWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Saat des Lebens bzw. das Ei des Lebens

Saat des Lebens

Die Saat des Lebens ist eine Formation, in der die inneren sieben Kreise der Blume in einer sechsfachen Symmetrie angeordnet sind. Im Christentum und Judentum steht dies für die sieben Tage der Schöpfung, also die sieben Tage, in denen der jüdisch-christliche Gott das Leben geschaffen hat. Die Vesica Piscis ist der Schnittpunkt der beiden Kreise mit dem gleichen Radius, wobei die Mitte von jedem Kreis auf dem Umfang des anderen liegt. Es wird angenommen, dass sie am ersten Tag erschaffen wurde, gefolgt von der Erschaffung des Stativs des Lebens am zweiten Tag und der anschließenden Hinzufügung eines Kreises bis der letzte Kreis am sechsten Tag, um den Samen des Lebens zu vervollständigen. Der siebte Tag stellt den Tag der Ruhe dar.

Ei des Lebens

Das Ei des Lebens gilt in vielen Kulturen als Symbol für Fruchtbarkeit und Wiedergeburt. Es besteht aus sieben Kreisen und wird als geometrischer Rahmen für die gesamte Schöpfung betrachtet. Alle Tonleitern befinden sich in der Struktur des Eies. Es repräsentiert Gleichgewicht, Gesundheit und Fruchtbarkeit im Leben des Menschen.

Siehe auch

Blume des Lebens

Literatur

Weblinks

Commons-logo.png Commons: Blume des Lebens - Weitere Bilder oder Audiodateien zum Thema