Signaltransduktion

Aus AnthroWiki
(Weitergeleitet von Signalkaskade)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinfachte Darstellung der hauptsächlichen Signaltransduktions-Wege bei Säugetieren.

Die Signaltransduktion ist ein biochemischer Prozess, durch den eine Zelle aktiv auf intra- oder extrazelluäre physikalische oder chemische Reize reagiert. Das von einem entsprechenden Rezeptor empfangene Signal wird dabei häufig an mehrere nachgeschaltete Ebenen weitergeleitet und so eine Signalkaskade ausgelöst, die oft zu einer erheblichen Signalverstärkung (Signalamplifikation) führt.

Siehe auch